Paketpost-Areal
Paketpost-Areal
Blick vom Schloss Nymphenburg
Höhen-Ballon vom Schloss Nymphenburg Rondell
Visualisierung vom Schloss Nymphenburg Rondell
 

Ausstellung: MÜNCHEN VON OBEN HERAB

Von 8. bis 21. Oktober 2021 zeigen das „Münchner Forum“, die „Altstadtfreunde München”, der „Bürgerdialog Online“ die Ausstellung „MÜNCHEN VON OBEN HERAB“ im Geranienhaus, Schloss Nymphenburg. Besonderer Dank gilt Heinz Gebhardt für die kostenlose Überlassung seiner eindrucksvollen Fotografien und der Bayerischen Schlösserverwaltung für ihre organisatorische Unterstützung und vor allem für die Erlaubnis, das Geranienhaus in Schloss Nymphenburg als Ausstellungsort nutzen zu dürfen.

Die Kuratoren Dr. Dieter Klein und Robert Hölzl dokumentieren auf 25 informative Tafeln den aktuellen Stand der Stadtbildveränderungen durch bereits bestehende Hochhäuser. Im Zentrum der Ausstellung stehen die beiden geplanten 155-Meter hohen Türme beim Paketpost-Areal. In welchen Teilen der Stadt nach den Plänen des aktuellen Entwurfs der Hochhausstudie München 2020 noch weitaus höhere Bauten zugelassen werden könnten, wird ebenfalls dokumentiert. Diese Veränderungen der Stadtsilhouette werden von der Stadtverwaltung protegiert, in großen Teilen der Münchner Bevölkerung aber kritisch gesehen.

Im Rahmen der Ausstellung finden deshalb Veranstaltungen mit Vorträgen und Diskussionen statt, die den Informationsstand der Besucher fördern sollen. Dazu werden wir Sie noch gesondert einladen.

Ausstellungsdauer: 8. bis 21. Oktober
Öffnungszeiten: täglich 10 bis 19 Uhr
Ausstellungsort: Geranienhaus, Schlosspark Nymphenburg



Kuratoren: Dr. Dieter Klein & Robert Hölzl
Ausstellungsgestaltung: ISAR MEDIA Agentur, München

Danksagung an:
Wolfgang Czisch (Münchner Forum)
Heinz Gebhardt (Fotos, muenchenfotos.de)
Bayerische Schlösser- und Seenverwaltung

close
MÜNCHEN VON OBEN HERAB

Tragen Sie sich ein, um über die Veranstaltungen zur Ausstellung informiert zu bleiben.

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.